Discussion:
Projekt: kleiner Linux Server als NAS,vdr
(zu alt für eine Antwort)
Frank Boehm
2014-02-06 13:11:31 UTC
Permalink
Moin,

eigentlich steht bei mir eine neuer kleiner Linux Server mit *viel*
Festplattenplatz auf der Tagesordnung.

Die Bauvorschlaege der ct sind auf der einen Seite interessant zu
lesen, auf der anderen Seite im Detail aber nicht wirklich brauchbar
fuer mich.

Anforderungen:
* viele Sata hdd als Datengrab
Bei Verwendung als NAS brauche ich eher viel Platz als den letzten
Rest an Performance.
kleine ARM boards mit mehr als einem SATA Port sind in bezahlbar
nicht aufzutreiben
=> Platz > Speed
* vdr und Film-Archiv,
blueray lehne ich aus Prinzip ab, ich boykotiere das durch nichtkaufen
mein Film Archiv besteht aus einigen TB an DVD Images und alten
Aufnahmen "Mit Schirm, Charm und Melone/Avengers", "Die Maerchenbraut",
Muppets, Highlander Film+Serien
HD-Filme hab ich praktisch nicht und ich sehe auch in naeherer
Zukunft keine fuer mich interessanten HD-Filme, es reicht mir also
SD-Filme anzeigen zu koennen und HD an beliebige Endgeraete
streamen zu koennen
=> SD-Filme anzeigen > HD-Filme optional
* mp3 Archiv und streamen mit transcode on the fly
ich hab vermutlich knapp 300GB an mp3 mit hoher Qualitaet, die will
ich an Endgeraete streamen und da ist es aus verschiedenen Gruenden
sinnvoll auch niedrigere Bitraten senden zu koennen,
ganz kleine ARM boards fallen damit in der Regel raus
=> life mp3 transcode
* vdr Server
mit einer dvb-s TechniSat S2 PCI Karte hab ich gute Erfahrungen
gemacht und wollte mir deshalb eine PCI Express Karte kaufen,
zum Glueck hab ich vorher im Internet recherchiert, die Revision 1
dieser Karte funktionierte gut unter Linux, leider ist die praktisch
nicht mehr erhaeltlich,
die heute verfuegbaren neueren Revisionen 2 und 3 sind dagegen nicht
mehr so problemfrei,
praktisch kein Verkaeufer gibt an was er im Detail wirklich
verkauft, die wissen das ja oft selber nicht
also verwende ich meine alte Karte weiter, das bedeutet, ich
brauche ein board mit PCI Slot, leider schliesst das eine ganze
Reihe neuerer mainboards aus
PCI Slot notwendig
* mehr Ram ist nur durch noch mehr Ram zu schlagen
virtualbox muss laufen, damit ein XP-windows mit 4GB zugewiesenem
Ram verwendet werden kann,
dank einer snapshot Funktion sehe ich da auch langfristig keine
Virengefahr, die notwendige Software ist eine spezial Loesung,
braucht keine Performance, nur ein windows
als praktischer Nebeneffekt kann dort auch iTunes fuer die Audible
Hoerbuecher starten
viele kleine Atom Chipsaetze koennen sogar nur 4GB Ram ab, das ist
laecherlich,
8GB Kingston hab ich hier noch passend rumliegen, evtl. rueste ich
auf 16GB auf
=> mehr RAM, 8GB mind.
* mehre Ethernet ports
mainboards die von Anfang an mehr als einen Port haben sind die
Ausnahme, aber bei freien PCI oder PCI-Express Slots fuer meine
Zwecke ausreichend performant nachzuruesten.
Eine PCI switch port Karte hab ich hier noch rumliegen.
Damit spare ich mir einen extra aufzustellenden switch und fuer
streaming im LAN reicht das aus.
http://global.level1.com/Wired/FNC-0600TXM/p-290.htm
=> schnellere Karte, kann spaeter erweitert werden, wird aktuell nicht
von mir benoetigt
* USB 3
onboard waere schoen, aber auch hier gilt:
bei freiem Slot ebenfalls nachruestbar
* Surfstation mit Firefox und noscript+adblock

Nach einer laengeren Suche sind viele der neusten boards leider
rausgefallen, weil die dann in der Regel keine PCI Slots mehr
aufweisen oder zuwenig(!) Ram hatten.
Da ich nicht endlos selber probieren will, bis ich eine
brauchbare dvb-s Karte finde, hab ich mich fuer aelteres board
entschieden. Ein MSI C847MS-E33 inkl. Intel® Celeron® 847

http://www.alternate.de/MSI/C847MS-E33_inkl._Intel%28R%29_Celeron%28R%29_847,_Mainboard/html/product/1057217

Fuer den Anfang kommen da 8GB Ram rein, die switch port Karte und die
alte vorhandene Technisat dvb-s2 pci Karte.

Fuer den 24/7 Betrieb hab ich mich gegen eine SSD entschieden und
lieber fuer Festplatten mit mehr Platz.

SSD wird ueberbewertet, Bootzeiten sind irrelevant fuer einen Server
der staendig laeuft und bei 8GB wird einmal alles notwendige geladen
und danach herscht Ruhe. Die dann noch notwendigen Daten werden sowieso
von normalen Platten gelesen.

Mein Linux selber laeuft auch in einer Ramdisk, es gibt keine logfiles
oder andere Files, die staendig auf eine normale aktive Platte schreiben
muessen.

Als Netzteil verwende ich ein Seasonic Platinum Series Fanless 400.

Mal sehen auf welchen Verbrauch ich im realen Betrieb in meiner
Konfiguration komme.

Ohne Luefter wird es auf jeden Fall leise sein. Die Bestellung ist
raus.

cu Frank
--
Der erste Schluck aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch,
doch auf dem Grund des Bechers wartet Gott.
-- Werner Heisenberg
Matthias Hanft
2014-02-06 14:49:13 UTC
Permalink
Post by Frank Boehm
* vdr Server
mit einer dvb-s TechniSat S2 PCI Karte hab ich gute Erfahrungen
gemacht und wollte mir deshalb eine PCI Express Karte kaufen,
zum Glueck hab ich vorher im Internet recherchiert, die Revision 1
dieser Karte funktionierte gut unter Linux, leider ist die praktisch
nicht mehr erhaeltlich,
Ich verwende für meinen vdr die CT-Version von
http://www.l4m-shop.de/index.php?cat=c6_L4M-Twin-Karten-PCIexpress-L4M-Twin-Karten-PCIexpress.html
Funktioniert ganz wunderbar. Ich gehe mal davon aus, daß die S2-Version
genauso gut geht... (liegt auch schon hier rum, ist aber wegen Nochnicht-
erreichen der Schmerzgrenze des Leidensdrucks von Kabeldeutschland noch
nicht eingebaut).

Gruß Matthias.
Frank Boehm
2014-02-06 19:02:39 UTC
Permalink
Post by Matthias Hanft
Ich verwende für meinen vdr die CT-Version von
http://www.l4m-shop.de/index.php?cat=c6_L4M-Twin-Karten-PCIexpress-L4M-Twin-Karten-PCIexpress.html
Funktioniert ganz wunderbar. Ich gehe mal davon aus, daß die S2-Version
genauso gut geht... (liegt auch schon hier rum, ist aber wegen Nochnicht-
erreichen der Schmerzgrenze des Leidensdrucks von Kabeldeutschland noch
nicht eingebaut).
Wenn ich mich unter dem Link umsehe, dann faellt mir als erstes ein
Hinweis auf: "Die Linux Implementation dauert allerdings noch"

Das bedeutet wohl, es gibt nicht fuer alle dort angebotenen Karten
Linux Treiber?

Die Seite wirkt auch zu klein, die stellen vermutlich nicht selber
Hardware her, sondern sind auch nur Wiederverkaeufer? Dann kann ich
auch direkt an der Quelle im Ausland bestellen.

cu Frank
--
A girl's conscience doesn't really keep her from doing anything wrong,
it merely keeps her from enjoying it.
Matthias Hanft
2014-02-07 08:08:46 UTC
Permalink
Post by Frank Boehm
Wenn ich mich unter dem Link umsehe, dann faellt mir als erstes ein
Hinweis auf: "Die Linux Implementation dauert allerdings noch"
Das betrifft aber IMHO *nur* den direkt davor stehenden Satz "Wir haben
jetzt T2 in der L4M Flex!" Aber DVB-T2 gibts doch hierzulande gar nicht,
oder?
Post by Frank Boehm
Das bedeutet wohl, es gibt nicht fuer alle dort angebotenen Karten
Linux Treiber?
Also *alle* hab ich mir nicht angeschaut, und mitschicken tun die eh
keinerlei Treiber. Aber die braucht man eigentlich auch gar nicht -
das ist im Linux-Kernel eh schon alles drin (mit CONFIG_MEDIA_DIGITAL_
TV_SUPPORT=y etc.). Die S2 wurde auch sofort erkannt, für die CT mußte
ich allerdings noch das Zeug von
http://linuxtv.org/hg/~endriss/media_build_experimental installieren,
und damit gings dann auch sofort. Zur Kanalsuche (channels.conf-Erstel-
lung für vdr) dann noch http://wirbel.htpc-forum.de/w_scan/index2.html
und fertig. Ging alles an einem Nachmittag.
Post by Frank Boehm
Die Seite wirkt auch zu klein, die stellen vermutlich nicht selber
Hardware her, sondern sind auch nur Wiederverkaeufer? Dann kann ich
auch direkt an der Quelle im Ausland bestellen.
Dochdoch, das machen die schon selber. Das ist der Online-Shop von
http://www.linux4media.de/ - zugegeben, es gibt hypschere Wäppdiseins,
aber in dem Fall bin ich mit "Funktion über Form" völlig einverstanden :-)

Gruß Matthias.
Frank Boehm
2014-02-07 09:18:05 UTC
Permalink
Post by Matthias Hanft
Post by Frank Boehm
Wenn ich mich unter dem Link umsehe, dann faellt mir als erstes ein
Hinweis auf: "Die Linux Implementation dauert allerdings noch"
Das betrifft aber IMHO *nur* den direkt davor stehenden Satz "Wir haben
jetzt T2 in der L4M Flex!" Aber DVB-T2 gibts doch hierzulande gar nicht,
oder?
Das stimmt, bis auf einen Testbetrieb. Auf der anderen Seite:
| ARD und ZDF wollen ab dem Jahr 2017 auf DVB-T2 umsteigen, der Umstieg
| soll bis zum Jahr 2020 abgeschlossen sein.

Da ich den Server vermutlich deutlich laenger als 3 Jahre unveraendert
laufen lassen will, wuerde mich das dann betreffen.

Auf Versprechen zukuenftiger Treiberentwicklung verlasse ich mich
nicht, gekauft wird wenn sie da sind *und* funktionieren.
Post by Matthias Hanft
Post by Frank Boehm
Das bedeutet wohl, es gibt nicht fuer alle dort angebotenen Karten
Linux Treiber?
Also *alle* hab ich mir nicht angeschaut, und mitschicken tun die eh
keinerlei Treiber. Aber die braucht man eigentlich auch gar nicht -
Keine Frage, im Kernel vorhanden reicht mir ja.
Post by Matthias Hanft
das ist im Linux-Kernel eh schon alles drin (mit CONFIG_MEDIA_DIGITAL_
TV_SUPPORT=y etc.). Die S2 wurde auch sofort erkannt, für die CT mußte
ich allerdings noch das Zeug von
http://linuxtv.org/hg/~endriss/media_build_experimental installieren,
und damit gings dann auch sofort. Zur Kanalsuche (channels.conf-Erstel-
lung für vdr) dann noch http://wirbel.htpc-forum.de/w_scan/index2.html
und fertig. Ging alles an einem Nachmittag.
w_scan verwende ich auch seit Jahren gerne, mit dem Entwickler hatte
ich mal Kontakt
Post by Matthias Hanft
Post by Frank Boehm
Die Seite wirkt auch zu klein, die stellen vermutlich nicht selber
Hardware her, sondern sind auch nur Wiederverkaeufer? Dann kann ich
auch direkt an der Quelle im Ausland bestellen.
Dochdoch, das machen die schon selber. Das ist der Online-Shop von
http://www.linux4media.de/ - zugegeben, es gibt hypschere Wäppdiseins,
aber in dem Fall bin ich mit "Funktion über Form" völlig einverstanden :-)
Wenn ich auf die Seite gehe und dort auf "Über Uns" dann kommt dort
| http://www.linux4media.de/%C3%9Cber%20Uns.html
| Not Found
|
| The requested URL /Ã.ber Uns.html was not found on this server.
| Apache Server at www.linux4media.de Port 80

und in so einem Fall gehen bei alle Warnlampen an, weil ich das sonst als
Indiz fuer einen moeglichen Betrug werte.

Da ich den Hinweis von Dir bekommen hab. Werde ich denen eine 2.
Chance geben und weitere Nachforschungen ueber die Serioesitaet
einleiten.

Mehr um ueber funktionierende Linux Hardware auf dem Laufenden zu
bleiben als aus noch bestehendem Anlass. Meine Hardware Bestellung ist
ja bereits raus.

Lieber abgehangene Hardware mit bekannten Bugs die stabil laeuft als
bleeding edge.

cu Frank
--
Naja, war mal ein Experiment, eine weitere Win GGG Software .-(
(GGG ist ein c't Zitat = gesehen, gelacht, gelöscht)
Matthias Hanft
2014-02-07 10:08:25 UTC
Permalink
Post by Frank Boehm
| ARD und ZDF wollen ab dem Jahr 2017 auf DVB-T2 umsteigen, der Umstieg
| soll bis zum Jahr 2020 abgeschlossen sein.
Da ich den Server vermutlich deutlich laenger als 3 Jahre unveraendert
laufen lassen will, wuerde mich das dann betreffen.
Auf Versprechen zukuenftiger Treiberentwicklung verlasse ich mich
nicht, gekauft wird wenn sie da sind *und* funktionieren.
Da könnte man allerdings auch sagen "Auf ARD-/ZDF-Versprechen zukünftiger
Ausstrahlungsstandards verlasse ich mich nicht" :-)

Im Ernst, spätestens seit die RTL-Gruppe aus DVB-T raus ist, ist das keine
Alternative mehr für uns (wir haben oft mal Serien in VOX aufgenommen).
Im Moment sind wir mit DVB-C zufrieden, da gibts ja sogar ARD/ZDF/Arte
in HD (geht auch problemlos mit der Linux4Media-Karte). Und nachdem ich
irgendwann mal der Erhöhung der Kabelanschlußgebühr widersprochen habe,
zahlen wir heute immer noch dasselbe wie vor zehn Jahren. Insofern erst
mal alles im grünen Bereich. Falls Kabeldeutschland aber irgendwann mal
herumzicken sollte, sind wir da schneller weg als man "Ka-Bel-Deutsch-
Land" sagen kann und schrauben uns eine Schüssel an die Hauswand.

Das wollten wir letztes Frühjahr eigentlich eh schon machen (deswegen
liegt auch die L4M-S2-Karte schon herum), aber genau zu diesem Zeitpunkt
hat Kabeldeutschland die "Grundverschlüsselung" der Privatsender im
Kabelnetz abgeschafft. Jetzt haben wir ca. 30 DVB-C-Sender (ÖR, alle
Dritte, Arte, die ARD-/ZDF-Spartenkanäle und die RTL- und ProSiebenSat1-
Gruppe), dazu noch ÖR in HD - da ist jetzt nicht so der Druck da, das
ganze Satellitenzeug dringend anzugehen...
Post by Frank Boehm
Wenn ich auf die Seite gehe und dort auf "Über Uns" dann kommt dort
| http://www.linux4media.de/%C3%9Cber%20Uns.html
| Not Found
|
| The requested URL /Ã.ber Uns.html was not found on this server.
| Apache Server at www.linux4media.de Port 80
und in so einem Fall gehen bei alle Warnlampen an, weil ich das sonst als
Indiz fuer einen moeglichen Betrug werte.
Ja, die Seite fehlt anscheinend, im Shop gibts aber eine:
http://www.l4m-shop.de/shop_content.php?coID=82

Ich hab vor ca. einem Jahr eeeeewig in allen möglichen Wikis und Foren
herumgeforscht, und von allen Seiten wurden mir *diese* Karten empfohlen.
(Ich hatte vorher einen Nova-TD-USB-Stick, der ging mehr schlecht als recht
und war ein ewiges Ärgernis.)

IIRC hatte ich per Vorkasse bestellt, aber die Karten waren *so* schnell
da (grad noch rechtzeitig zum Basteln über die Osterfeiertage :-) ), daß
die unmöglich schon meine Überweisung gekriegt haben können. Ich halte
die schon für seriös, ein anständiges Impressum haben sie ja auch:
http://www.linux4media.de/Impressum.html bzw.
http://www.l4m-shop.de/shop_content.php?coID=4

Und, wie gesagt, die Karten wurden in allen einschlägigen Foren hoch
gelobt... klar, ein bißchen Kernel-Gefummel, bis alles läuft, gibts
immer, aber das Zeug läuft jetzt hier seit einem Jahr mega-stabil und
zuverlässig, ich bin richtig begeistert :-)

Gruß Matthias.
Frank Boehm
2014-02-07 16:02:11 UTC
Permalink
Post by Matthias Hanft
Da könnte man allerdings auch sagen "Auf ARD-/ZDF-Versprechen zukünftiger
Ausstrahlungsstandards verlasse ich mich nicht" :-)
Das stimmt.
Post by Matthias Hanft
Im Ernst, spätestens seit die RTL-Gruppe aus DVB-T raus ist, ist das keine
Alternative mehr für uns (wir haben oft mal Serien in VOX aufgenommen).
Hier in Koeln sind die noch drin.

Aber auf der anderen Seite, was gibt es denn im Augenblick noch fuer
interessante Serien?

Von S.C.C. hab ich mir nach einem Hinweis vom Doc die beiden Staffeln
bestellt. Die stehen hier noch original verpackt im Schrank und warten
auf langweilige Regentage.

Aber da es hier ja nicht richtig Winter wird, dauert das wohl noch eine
ganze weile.
Post by Matthias Hanft
Im Moment sind wir mit DVB-C zufrieden, da gibts ja sogar ARD/ZDF/Arte
in HD (geht auch problemlos mit der Linux4Media-Karte). Und nachdem ich
irgendwann mal der Erhöhung der Kabelanschlußgebühr widersprochen habe,
zahlen wir heute immer noch dasselbe wie vor zehn Jahren. Insofern erst
mal alles im grünen Bereich. Falls Kabeldeutschland aber irgendwann mal
herumzicken sollte, sind wir da schneller weg als man "Ka-Bel-Deutsch-
Land" sagen kann und schrauben uns eine Schüssel an die Hauswand.
Eigentlich hindert einen da nur die Bequemlichkeit die man sich leisten
kann. Preislich rechnen kann sich das gegenueber dvb-s in keinem Fall.
Post by Matthias Hanft
Das wollten wir letztes Frühjahr eigentlich eh schon machen (deswegen
liegt auch die L4M-S2-Karte schon herum), aber genau zu diesem Zeitpunkt
hat Kabeldeutschland die "Grundverschlüsselung" der Privatsender im
Kabelnetz abgeschafft. Jetzt haben wir ca. 30 DVB-C-Sender (ÖR, alle
Dritte, Arte, die ARD-/ZDF-Spartenkanäle und die RTL- und ProSiebenSat1-
Gruppe), dazu noch ÖR in HD - da ist jetzt nicht so der Druck da, das
ganze Satellitenzeug dringend anzugehen...
Dann weisst Du auch noch nicht, ob bei Deiner Karte das erfolgreiche
Aufwachen aus den Schlafmodi dauerhaft klappt?

Und wie empfindlich die auf schlechte Empfangsqualitaet reagieren?

Die Foren sind da durchwachsen, aber da ist bei der durchschnittlichen
Qualitaet von Forenbeitraegen nicht so viel zu erwarten. Lieber mal
selber testen.
Post by Matthias Hanft
Ich hab vor ca. einem Jahr eeeeewig in allen möglichen Wikis und Foren
herumgeforscht, und von allen Seiten wurden mir *diese* Karten empfohlen.
(Ich hatte vorher einen Nova-TD-USB-Stick, der ging mehr schlecht als recht
und war ein ewiges Ärgernis.)
Etwas passendes in Foren zu sehen und dann nicht nur denselben Namen
sondern auch dieselber Hardware *und* Revisonsnummer des Teils zu
kriegen ... Glueckspiel ist nichts dagegen.

Deswegen bleib ich auch bei einer mir bekannt gut funktionierenden
Loesung. Auch wenn ich dann eine PCI Karte verwende.
Post by Matthias Hanft
IIRC hatte ich per Vorkasse bestellt, aber die Karten waren *so* schnell
da (grad noch rechtzeitig zum Basteln über die Osterfeiertage :-) ), daß
In was fuer einen Computer sind die eingebaut?
Post by Matthias Hanft
http://www.l4m-shop.de/shop_content.php?coID=4
Anscheindend gibt es die ja schon laenger?
Post by Matthias Hanft
Und, wie gesagt, die Karten wurden in allen einschlägigen Foren hoch
gelobt... klar, ein bißchen Kernel-Gefummel, bis alles läuft, gibts
immer, aber das Zeug läuft jetzt hier seit einem Jahr mega-stabil und
zuverlässig, ich bin richtig begeistert :-)
Das freut mich zu hoeren. Viel Spass auch weiterhin damit.
Danke fues Feedback.

cu Frank
--
Windows-Leute sind darauf konditioniert, dass sie
nahezu beliebiges Verhalten ihres Rechners als
natürlich und gottgegeben werten.
-- Juergen Ernst Guenther in dasr
Jörg Tewes
2014-02-07 16:38:32 UTC
Permalink
Post by Frank Boehm
Post by Matthias Hanft
Im Ernst, spätestens seit die RTL-Gruppe aus DVB-T raus ist, ist das keine
Alternative mehr für uns (wir haben oft mal Serien in VOX aufgenommen).
Hier in Koeln sind die noch drin.
Ja die Verträge können wohl unterschiedlich gekündigt werden.
Post by Frank Boehm
Aber auf der anderen Seite, was gibt es denn im Augenblick noch fuer
interessante Serien?
Kommt auf die Definition von Interessant an. Ich find Bones gut. Nicht
so gut das ichs mir kaufen würde, aber dieses Kriterium hat bisher
sowieso nur eine Serie erfüllt. Dr. House fand ich gut, und Monk
natürlich.
Post by Frank Boehm
Von S.C.C. hab ich mir nach einem Hinweis vom Doc die beiden Staffeln
bestellt. Die stehen hier noch original verpackt im Schrank und warten
auf langweilige Regentage.
SCC ist nicht schlecht, aber hat keinen Abschluß, solche
Machenschaften belohne ich nicht auch noch mit einem Kauf.
Post by Frank Boehm
Post by Matthias Hanft
Im Moment sind wir mit DVB-C zufrieden, da gibts ja sogar ARD/ZDF/Arte
in HD (geht auch problemlos mit der Linux4Media-Karte). Und nachdem ich
irgendwann mal der Erhöhung der Kabelanschlußgebühr widersprochen habe,
zahlen wir heute immer noch dasselbe wie vor zehn Jahren. Insofern erst
mal alles im grünen Bereich. Falls Kabeldeutschland aber irgendwann mal
herumzicken sollte, sind wir da schneller weg als man "Ka-Bel-Deutsch-
Land" sagen kann und schrauben uns eine Schüssel an die Hauswand.
Eigentlich hindert einen da nur die Bequemlichkeit die man sich leisten
kann. Preislich rechnen kann sich das gegenueber dvb-s in keinem Fall.
Wenn man nur SD gucken will, und bei schlechten Wetter Ausfälle mag,
ist man damit sicher gut bedient. Und es ist halt nur was für
Hausbesitzer, Mieter haben schlechte Karten, und wer keine freie Sicht
nach Süden hat sowieso.
Matthias Hanft
2014-02-07 17:19:32 UTC
Permalink
Post by Frank Boehm
Aber auf der anderen Seite, was gibt es denn im Augenblick noch fuer
interessante Serien?
Im Moment nehmen wir da grad auch nix auf, früher mal "Medium", "The
Closer", und "Game of Thrones" auf RTL2. Und neulich "Under The Dome"
(ok, das war Pro7 - gibts hier auch noch auf DVB-T).

Grundsätzlich gabs aber immer wieder mal "Klötzchen" auf DVB-T, da war
die Empfangsqualität nicht so berauschend. Jetzt mit DVB-C: kein einziger
Bitfehler.

[DVB-C]
Post by Frank Boehm
Eigentlich hindert einen da nur die Bequemlichkeit die man sich leisten
kann. Preislich rechnen kann sich das gegenueber dvb-s in keinem Fall.
Ja, klar. Wir könnten/würden die Schüssel nicht selber machen, sondern
vom Fachmann installieren lassen -> Termin vereinbaren, Bauteile aus-
suchen, installieren lassen, verkabeln usw. usf. - und ein paar hundert
Euro für Lieferung+Montage zahlen. Dafür kann man dann schon wieder 1-2
Jahre am Kabel hängen. Und dann noch das Problem mit dem Küchen-Beriese-
lungsfernseher: der hängt an der Wand und hat nur Analogtuner; einen Platz
für eine Settop-Box gibts da auch nicht wirklich und überhaupt und alles...

Daher erstmal "never change working systems" :-)
Post by Frank Boehm
Dann weisst Du auch noch nicht, ob bei Deiner Karte das erfolgreiche
Aufwachen aus den Schlafmodi dauerhaft klappt?
Keine Ahnung, der Server läuft eh 24/7 und schläft nie (ist noch Mail-,
Web-, File-, Teamspeak- etc. -server). Nach dem Einschalten läuft sie
jedenfalls immer hoch :-)
Post by Frank Boehm
Und wie empfindlich die auf schlechte Empfangsqualitaet reagieren?
Weiß ich auch nicht. Sooo überragend ist unsere Kabelqualität vermutlich
nicht, aber ich hatte noch nie irgendwelche Pixelfehler.
Post by Frank Boehm
In was fuer einen Computer sind die eingebaut?
Was selber zusammengestricktes. Das Mainboard ist ein Intel D915GEV
(gekauft 2006). Drauf läuft Gentoo Linux.
Post by Frank Boehm
Das freut mich zu hoeren. Viel Spass auch weiterhin damit.
Danke. Dir auch viel Erfolg für Dein Projekt! Kannst ja bei Gelegenheit
mal schreiben, was draus geworden ist...

Gruß Matthias.
David Haller
2014-02-07 14:23:16 UTC
Permalink
Post by Frank Boehm
Wenn ich auf die Seite gehe und dort auf "Über Uns" dann kommt dort
| http://www.linux4media.de/%C3%9Cber%20Uns.html
| Not Found
|
| The requested URL /Ã.ber Uns.html was not found on this server.
| Apache Server at www.linux4media.de Port 80
und in so einem Fall gehen bei alle Warnlampen an, weil ich das sonst als
Indiz fuer einen moeglichen Betrug werte.
Ist nur ein Bug bzgl. Umlautkodierung in der Webseite/im Server vs.
Dateisystem. Mit latin1 geht's:
http://www.linux4media.de/%DCber%20Uns.html

HTH,
-dnh
--
Door: Something a cat wants to be on the other side of
Fidel-Sebastian Hunrichse-Lara
2014-02-07 19:13:44 UTC
Permalink
Salve allerseits,
Post by Matthias Hanft
Post by Frank Boehm
Wenn ich mich unter dem Link umsehe, dann faellt mir als erstes ein
Hinweis auf: "Die Linux Implementation dauert allerdings noch"
Das betrifft aber IMHO *nur* den direkt davor stehenden Satz "Wir haben
jetzt T2 in der L4M Flex!" Aber DVB-T2 gibts doch hierzulande gar nicht,
oder?
Schon, aber nur als Probebetrieb! Ich habe z.B. ein Ex in Sillenbuch und
die kann die DVB-T2-Testsendungen empfangen...

M.f.G.
--
Diese E-Mail-Adresse wird nur aus nostalgischen Gründen verwendet. Sie
wird praktisch nie gelesen. Das MausNet ist nicht tot – es riecht nur
etwas komisch... ;-)
Jörg Tewes
2014-02-06 15:51:53 UTC
Permalink
Post by Frank Boehm
Als Netzteil verwende ich ein Seasonic Platinum Series Fanless 400.
Mal sehen auf welchen Verbrauch ich im realen Betrieb in meiner
Konfiguration komme.
Ohne Luefter wird es auf jeden Fall leise sein. Die Bestellung ist
raus.
Die c't hatte so ein Teil auch mal im Test. Die entstehende Wärme bei
den Dingern ist nicht ohne. Also das Gehäuse sollte schon gut
gekühlt/belüftet sein. Ich habe bei so einem Teil nach 24 Stunden mal
auf den Kühlkörper gefaßt, und mir fast die Finger verbrannt.
Ralph A. Schmid, dk5ras
2014-02-06 16:15:34 UTC
Permalink
Post by Jörg Tewes
Die c't hatte so ein Teil auch mal im Test. Die entstehende Wärme bei
den Dingern ist nicht ohne. Also das Gehäuse sollte schon gut
gekühlt/belüftet sein. Ich habe bei so einem Teil nach 24 Stunden mal
auf den Kühlkörper gefaßt, und mir fast die Finger verbrannt.
Mein lüfterloser Core 2 Duo mini-ITX wurde auch sauwarm, aber ein
Problem war das nie, lief paar Jahre so durch, mitsamt Ausflug ins
Kriminallabor des LKA. Die haben mir das Ding zurückgegeben, "Wir sind
fast vom Glauben abgefallen, haben da ein fieses Linux erwartet - und
dann startet da Windows 2000!!!" Danach habe ich natürlich das OS neu
installiert, das BIOS war eh schon unverwechselbar von mir gebaut,
habs dennoch neu geflasht :)


-ras
--
Ralph A. Schmid

http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/
Jörg Tewes
2014-02-06 16:24:51 UTC
Permalink
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Jörg Tewes
Die c't hatte so ein Teil auch mal im Test. Die entstehende Wärme
bei den Dingern ist nicht ohne. Also das Gehäuse sollte schon
gut gekühlt/belüftet sein. Ich habe bei so einem Teil nach 24
Stunden mal auf den Kühlkörper gefaßt, und mir fast die Finger
verbrannt.
Mein lüfterloser Core 2 Duo mini-ITX wurde auch sauwarm, aber ein
Problem war das nie,
Und der hatte auch ein normales Schaltnetzteil ohne Lüfter? Genauz
darum gings nämlich. :-) Nicht um das Board oder den Prozessor.
Frank Boehm
2014-02-06 17:27:29 UTC
Permalink
Post by Jörg Tewes
Und der hatte auch ein normales Schaltnetzteil ohne Lüfter? Genauz
darum gings nämlich. :-) Nicht um das Board oder den Prozessor.
Das Board ist mit 17Watt angegeben, dann rechne ich nochmal 5Watt fuer
die alte DVB-S2 Karte und pro Festplatte.

Alles in allem bin ich dann immer noch deutlich unter 50Watt, ich hab ein
400Watt Netzteil mit Zertifizierung 80 PLUS Platinum.

Selbst wenn das unter realen Bedingungen nicht die 90% Wirkungsgrad
einhaelt duerfte die Waermeentwicklung ueberschaubar bleiben.

Eingebaut wird das ganze in einem selbstgebauten Gehaeuse aus Granit.

Wenn ich dafuer sorge, dass alles was Waerme entwickelt (Festplatten und
eine Seite des Netzteils) an einer Granitplatte befestige, dann wird das
alles in allem innerhalb erlaubter Werte bleiben.

Sowohl den Verbrauch als auch die Waermeentwicklung 24/7 werde ich
besonders am Anfang auch im Auge behalten. Zwei riesige langsam
drehenden Luefter kann ich immer noch anstelle der linken+rechten
Seitenwand einbauen.

cu Frank
--
We don't understand the software,
and sometimes we don't understand the hardware,
but we can *see* the blinking lights!
Fidel-Sebastian Hunrichse-Lara
2014-02-06 17:36:12 UTC
Permalink
Salve allerseits,
Post by Frank Boehm
Post by Jörg Tewes
Und der hatte auch ein normales Schaltnetzteil ohne Lüfter? Genauz
darum gings nämlich. :-) Nicht um das Board oder den Prozessor.
Das Board ist mit 17Watt angegeben, dann rechne ich nochmal 5Watt fuer
die alte DVB-S2 Karte und pro Festplatte.
Alles in allem bin ich dann immer noch deutlich unter 50Watt, ich hab ein
400Watt Netzteil mit Zertifizierung 80 PLUS Platinum.
Selbst wenn das unter realen Bedingungen nicht die 90% Wirkungsgrad
einhaelt duerfte die Waermeentwicklung ueberschaubar bleiben.
Eingebaut wird das ganze in einem selbstgebauten Gehaeuse aus Granit.
Und das soll EMV-gerecht gemäß DO-160 sein?

M.f.G.
--
Diese E-Mail-Adresse wird nur aus nostalgischen Gründen verwendet. Sie
wird praktisch nie gelesen. Das MausNet ist nicht tot – es riecht nur
etwas komisch... ;-)
Frank Boehm
2014-02-06 18:50:55 UTC
Permalink
Post by Fidel-Sebastian Hunrichse-Lara
Post by Frank Boehm
Eingebaut wird das ganze in einem selbstgebauten Gehaeuse aus Granit.
Und das soll EMV-gerecht gemäß DO-160 sein?
Alles was ich baue wird so gut abgeschirmt, dass es nicht mehr beim
Amateurfunk stoert.
Ob ich darueber hinaus noch irgendwelche Normen erfuelle, lass ich
nicht mehr zertifizieren, das wuerde mir zu teuer werden.
Aber ich bin sicher, wenn ich soweit bin, dass es *mich* im selben Haus
nicht mehr stoert, dann stoert es auch keine Nachbarn.

cu Frank
--
Unix ist wie Klopapier. Man benutzt es, ohne darüber nachzudenken.
Und verachtet die, die es nicht tun.
Fidel-Sebastian Hunrichse-Lara
2014-02-06 19:35:45 UTC
Permalink
Salve allerseits,
Post by Frank Boehm
Post by Fidel-Sebastian Hunrichse-Lara
Post by Frank Boehm
Eingebaut wird das ganze in einem selbstgebauten Gehaeuse aus Granit.
Und das soll EMV-gerecht gemäß DO-160 sein?
Alles was ich baue wird so gut abgeschirmt, dass es nicht mehr beim
Amateurfunk stoert.
Dann verwendest Du wohl noch eine andere Abschirmung als nur Granit?

M.f.G.
--
Diese E-Mail-Adresse wird nur aus nostalgischen Gründen verwendet. Sie
wird praktisch nie gelesen. Das MausNet ist nicht tot – es riecht nur
etwas komisch... ;-)
Frank Boehm
2014-02-06 19:55:25 UTC
Permalink
Post by Fidel-Sebastian Hunrichse-Lara
Dann verwendest Du wohl noch eine andere Abschirmung als nur Granit?
Ja.

cu Frank
--
Künstliche Intelligenz ist kein Schutz vor natürlicher Dummheit.
Jochen Schmid
2014-02-07 20:28:58 UTC
Permalink
Ja.
Erzhaltiges Granit. ;-)
--
Regards,
Jochen
Frank Boehm
2014-02-07 21:16:57 UTC
Permalink
Post by Jochen Schmid
Ja.
Erzhaltiges Granit. ;-)
Die Idee ist gut. Mir gefaellt ja lila Granit mit Muster.

Aber vertraeglicher fuer die Einrichtung wird wohl schlichter weisser
Granit sein. Davon hab ich auch schon Platten.


cu Frank
--
A girl's conscience doesn't really keep her from doing anything wrong,
it merely keeps her from enjoying it.
Ralph A. Schmid, dk5ras
2014-02-06 17:36:03 UTC
Permalink
Post by Jörg Tewes
Und der hatte auch ein normales Schaltnetzteil ohne Lüfter? Genauz
darum gings nämlich. :-) Nicht um das Board oder den Prozessor.
Der hatte ein Trafonetzteil ohne Lüfter - Schaltnetzteil...brrr. Nix
da :)


-ras
--
Ralph A. Schmid

http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/
Frank Boehm
2014-02-06 18:52:32 UTC
Permalink
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Der hatte ein Trafonetzteil ohne Lüfter - Schaltnetzteil...brrr. Nix
da :)
Davon hab ich auch noch zwei mit jeweils 20A. Die sind mir fuers
Hanteltraining aber zu schwer und unhandlich.

cu Frank
--
Behold the fool saith, "Put not all thine eggs in the one basket" -- which
is but a manner of saying, "Scatter your money and your attention"; but
the wise man saith, "Put all your eggs in the one basket and -- watch that
basket!" -- Mark Twain
Ralph A. Schmid, dk5ras
2014-02-07 11:34:23 UTC
Permalink
Post by Frank Boehm
Davon hab ich auch noch zwei mit jeweils 20A. Die sind mir fuers
Hanteltraining aber zu schwer und unhandlich.
Ringkerntrafos sind da recht moderat.


-ras
--
Ralph A. Schmid

http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/
Frank Boehm
2014-02-07 11:53:37 UTC
Permalink
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Ringkerntrafos sind da recht moderat.
Die Trafos allein wohl schon, die sitzen aber in einem soliden grossen
massiven Blechgehaeuse. Solide Phywe Qualitaet, bestimmt deutlich ueber
30 Jahre alt.

cu Frank
--
Money can't buy love, but it improves your bargaining position.
-- Christopher Marlowe
Jochen Schmid
2014-02-07 20:31:17 UTC
Permalink
Post by Frank Boehm
Davon hab ich auch noch zwei mit jeweils 20A. Die sind mir fuers
Hanteltraining aber zu schwer und unhandlich.
Alte Fernmelde-Netzteile sind eindrucksvoll. Sind zwar 60V und passen
damit eher schlecht zu heutigen IT-Anforderungen. Aber die müssen
damals die halbe Welt-Kupfer-Produktion in den Trafos verbaut haben.
--
Regards,
Jochen
Frank Boehm
2014-02-07 11:55:49 UTC
Permalink
Post by Frank Boehm
entschieden. Ein MSI C847MS-E33 inkl. Intel® Celeron® 847
http://www.alternate.de/MSI/C847MS-E33_inkl._Intel%28R%29_Celeron%28R%29_847,_Mainboard/html/product/1057217
Als Netzteil verwende ich ein Seasonic Platinum Series Fanless 400.
Ohne Luefter wird es auf jeden Fall leise sein. Die Bestellung ist
raus.
Wow, gestern bei Alternate bestellt und heute geliefert. Das ist fix,
das Paket wartet zuhause bereits auf mich.

cu Frank
--
A good supervisor can step on your toes without messing up your shine.
Benedict Mangelsdorff
2014-02-07 15:21:51 UTC
Permalink
Post by Frank Boehm
Post by Frank Boehm
entschieden. Ein MSI C847MS-E33 inkl. Intel® Celeron® 847
http://www.alternate.de/MSI/C847MS-E33_inkl._Intel%28R%29_Celeron%28R%29_847,_Mainboard/html/product/1057217
Du hast AFAIRC vor, mit Windows-VMs zu arbeiten. Da kommen mir die 1,1
GHz des Doppelkerns etwas mager vor.
Post by Frank Boehm
Post by Frank Boehm
Als Netzteil verwende ich ein Seasonic Platinum Series Fanless 400.
Ohne Luefter wird es auf jeden Fall leise sein. Die Bestellung ist
raus.
Najaaaa... Die Abwärme muss auf jeden Fall aus dem Gehäuse - auch die
der Platten. Wärme kostet Lebensdauer. So ganz ohne Lüfter wirst Du
vermutlich nicht auskommen.
Post by Frank Boehm
Wow, gestern bei Alternate bestellt und heute geliefert. Das ist fix,
das Paket wartet zuhause bereits auf mich.
Je nach Ziel geht das fix, z.B. auch bei Reichelt. Hier in HG
funktioniert das nicht so schnell, da kann man (gegenüber FFM z.B.)
locker noch einen, manchmal auch zwei bis drei Werktage draufrechnen.

Wie auch immer: frohes (und stressfreies) Basteln.


ttyl8er, bm.
--
e=mc² ± 2 dB
Frank Boehm
2014-02-07 15:47:05 UTC
Permalink
Post by Benedict Mangelsdorff
Du hast AFAIRC vor, mit Windows-VMs zu arbeiten. Da kommen mir die 1,1
GHz des Doppelkerns etwas mager vor.
Nicht wirklich, das ist im Prinzip eine Textbasierte Anwendung.
Bei allem ueber 400MHz ist das kein Problem.

Ansonsten kann ich eine XP verwenden, um in iTunes Audible Hoerspiele
abzuspielen. Auch das wird nicht wirklich nennenswert Resourcen
erfordern.

Ein praktischer Test wird das schnell zeigen.
Post by Benedict Mangelsdorff
Najaaaa... Die Abwärme muss auf jeden Fall aus dem Gehäuse - auch die
der Platten. Wärme kostet Lebensdauer. So ganz ohne Lüfter wirst Du
vermutlich nicht auskommen.
Das stimmt, ich vor Halteschienen so am Gehaeuse zu befestigen, dass
das sehr massive Gehaeuse auch als Kuehlkoerper dienen kann.

Ob das ausreicht zeigt dann ein Dauertest. Ansonsten werde ich zwei
grosse Luefter Temperatur gesteuert an jedem Ende des Gehaeuse
befestigen und leisen Durchzug veranlassen.
Post by Benedict Mangelsdorff
Je nach Ziel geht das fix, z.B. auch bei Reichelt. Hier in HG
funktioniert das nicht so schnell, da kann man (gegenüber FFM z.B.)
locker noch einen, manchmal auch zwei bis drei Werktage draufrechnen.
Wie auch immer: frohes (und stressfreies) Basteln.
Danke, bin fast versucht da einmal testweise ein XP einzuspielen und
die Grafik auch unter Windows XP auszutesten. Eine gute Ausrede fuer
Spiele. Auf der einzubauenden Platte ist auch bereits ein aktuelles
Kubuntu mit Steam installiert. Das wird dann sowieso platt gemacht,
aber vorher kann ich ja nach Herzenslust testen.


cu Frank
--
wodran merkt man, ob man zuviel warcraft 2 gespielt hat?
wenn man auf eine einfache frage mit suk-suk antwortet
Frank Boehm
2014-02-07 20:58:40 UTC
Permalink
Post by Frank Boehm
Danke, bin fast versucht da einmal testweise ein XP einzuspielen und
die Grafik auch unter Windows XP auszutesten. Eine gute Ausrede fuer
Spiele. Auf der einzubauenden Platte ist auch bereits ein aktuelles
Kubuntu mit Steam installiert. Das wird dann sowieso platt gemacht,
aber vorher kann ich ja nach Herzenslust testen.
Heute abend um 21.21Uhr hab ich den kleinen das erste mal
eingeschaltet.

Es hat fuer mich jedes mal etwas magisches einen Rechner ganz ohne
Luefter und andere mechanisch bewegliche Teile starten zu sehen und
nichts zu hoeren.

Mein letzter Pentium irgendwas der rein passiv gekuehlt wurde ist schon
etwas laenger her und war deutlich schwaecher. Das damalige Netzteil
hatte auch einen Luefter. Der konnte aber auch problemlos stillgelegt
werden.

Meine Thinclients mit einer Cyrix CPU waren auch silent, leistungsmaessig
aber auch mit dem uralten Pentium vergleichbar.

Direkt mal nur mit Speicher 2x4GB Kingston gestartet. Mehr braucht es
nicht. Verbraucht bei mir nach meinem Schaetzeisen 15Watt.

Gebootet ueber PXE hab ich meine eigene Linux Distribution in einer
Ramdisk. Als Surfstation fuer mich definitv tauglich.

Mit dem Teil wuerde ich mir auch schnuckelige Thin Clients bauen.

cu Frank
--
"Niveau sieht von unten aus wie Arroganz."
-- Klaus Kinski
Frank Boehm
2014-02-10 20:53:46 UTC
Permalink
Inzwischen hab ich den /fliegend/ auf einer Granitplatte liegend im
Dauerbetrieb.
Post by Frank Boehm
Direkt mal nur mit Speicher 2x4GB Kingston gestartet. Mehr braucht es
nicht. Verbraucht bei mir nach meinem Schaetzeisen 15Watt.
Solange der im idle Modus war, hat er sogar nur 12Watt nach meinem
Schaetzeisen verbraucht

Mit einer grossen Festplatte und der dvb-s pci Karte komme ich auf 25
Watt normaler Verbrauch. Bei intensiven Anwendungen werden es nie mehr
als 34 Watt. Auch dann sind es eher knapp 30 und nur ganz selten mehr.
Post by Frank Boehm
Gebootet ueber PXE hab ich meine eigene Linux Distribution in einer
Ramdisk. Als Surfstation fuer mich definitv tauglich.
Das kann ich eindeutig unterstreichen. Mit 12 Watt und rein passiv
finde ich dem vom Verbrauch her perfekt. Leistung als Surfstation hat
sich in den vergangenen Tagen als mehr als ausreichend erwiesen.
Post by Frank Boehm
Mit dem Teil wuerde ich mir auch schnuckelige Thin Clients bauen.
Ueber PXE boote ich eine ganze Reihe kleiner OS. Das funktioniert
einwandfrei.

Wer selber mal einen Blick auf die verbaute Hardware werfen moechte:

lspci
00:00.0 Host bridge: Intel Corporation 2nd Generation Core Processor Family DRAM Controller (rev 09)
00:02.0 VGA compatible controller: Intel Corporation 2nd Generation Core Processor Family Integrated Graphics Controller (rev 09)
00:16.0 Communication controller: Intel Corporation 7 Series/C210 Series Chipset Family MEI Controller #1 (rev 04)
00:1a.0 USB controller: Intel Corporation 7 Series/C210 Series Chipset Family USB Enhanced Host Controller #2 (rev 04)
00:1b.0 Audio device: Intel Corporation 7 Series/C210 Series Chipset Family High Definition Audio Controller (rev 04)
00:1c.0 PCI bridge: Intel Corporation 7 Series/C210 Series Chipset Family PCI Express Root Port 1 (rev c4)
00:1c.2 PCI bridge: Intel Corporation 7 Series/C210 Series Chipset Family PCI Express Root Port 3 (rev c4)
00:1c.3 PCI bridge: Intel Corporation 82801 Mobile PCI Bridge (rev c4)
00:1d.0 USB controller: Intel Corporation 7 Series/C210 Series Chipset Family USB Enhanced Host Controller #1 (rev 04)
00:1f.0 ISA bridge: Intel Corporation 7 Series Chipset Family LPC Controller (rev 04)
00:1f.2 IDE interface: Intel Corporation 7 Series Chipset Family 4-port SATA Controller [IDE mode] (rev 04)
00:1f.3 SMBus: Intel Corporation 7 Series/C210 Series Chipset Family SMBus Controller (rev 04)
00:1f.5 IDE interface: Intel Corporation 7 Series Chipset Family 2-port SATA Controller [IDE mode] (rev 04)
02:00.0 Ethernet controller: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet Controller (rev 06)
03:00.0 PCI bridge: ASMedia Technology Inc. ASM1083/1085 PCIe to PCI Bridge (rev 03)
04:00.0 Multimedia controller: Philips Semiconductors SAA7134/SAA7135HL Video Broadcast Decoder (rev 01)

CPU
model name : Intel(R) Celeron(R) CPU 847 @ 1.10GHz
cpu MHz : 800.000
cache size : 2048 KB
cpu cores : 2
flags : fpu vme de pse tsc msr pae mce cx8 apic sep mtrr pge
mca cmov pat pse36 clflush dts acpi mmx fxsr sse sse2 ss ht tm pbe nx
rdtscp lm constant_tsc arch_perfmon pebs bts xtopology nonstop_tsc
aperfmperf eagerfpu pni pclmulqdq dtes64 monitor ds_cpl vmx est tm2
ssse3 cx16 xtpr pdcm pcid sse4_1 sse4_2 x2apic popcnt
tsc_deadline_timer xsave lahf_lm arat epb xsaveopt pln pts dtherm
tpr_shadow vnmi flexpriority ept vpid
bogomips : 2195.06
clflush size : 64
cache_alignment : 64
address sizes : 36 bits physical, 48 bits virtual

Das Board weist zusaetzlich auch native vga/hdmi,lpt und com Ports auf.
Als Druckserver oder fuer alte Erweiterungsboard kann der auch dienen.
Das bietet interessante Moeglichkeiten.

Ganz neue boards sind vermutlich doppelt so schnell und haben eine
etwas bessere interne GraKa. Auf der anderen Seite finden sich hier
noch einige aeltere Schnittstellen. Normaler dd3 sdram ist preiswert.
Moderne boards sind mind. genauso teuer, brauchen noch einen extra cpu
und verwenden Notebookspeicher und mini-pci.
Von dem Preis-/Leistungsverhaeltnis macht dieses Angebot einen wirklich
guten Eindruck.

Das ueberdimmensionierte Netzteil kann ich wirklich empfehlen. Das wird
einfach nicht warm. Einzig die CPU wird so heiss, dass ich sie gerade
noch anfassen kann. Geschaetzt hochstens knapp 50° wuerde ich vermuten.
Ein interner Sensor behauptet 46°.

Evtl. lege ich mir noch einen grossen Touchscreen zu, damit das ganze
Gaestetauglich als mp3 und dvd Abspieler dienen kann.
Als Fernbedienung wird bis dahin entweder ein Gamecontroller dienen oder
eine Weboberflaeche fuer Smartphone/Tablett.

cu Frank

Fazit: Empfehlenswertes kleines Mainboard.
Kein billiges aber preiswertes Netzteil.
Schoen wenn Bauplaene nicht nur auf dem Papier funktionieren.

PS: Heute abend wurde die zweite Farbschicht aufgetragen. Die Farbe
muss trocknen
Wird Zeit noch ein wenig Halflife2 auf dem kleinen fuer Testzwecke
zu zocken.
--
"You can tell whether a man is clever by his answers.
You can tell whether a man is wise by his questions."
-- Naguib Mahfouz
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...